Naturprojekt mit französischen Schülern aus Mulhouse

Verfasst von N. Pitt.

 

Die Klasse 4a startete ein Projekt, das von einer Schule in Mulhouse initiiert wurde. Zunächst kam Frau Petzold aus Muhouse alleine an die Johanniterschule, um der Klasse 4a das Projekt vorzustellen: Es handelte sich um ein Natur-Projekt. Zum Einstieg durften die Kinder einen Baum zusammen puzzeln. Unter großem Hallo entstand schließlich der Baum. Anschließend wurde besprochen, welche Teile des Baumes welche Funktionen haben.

Naturprojekt2

Am 1. April schließlich der große Tag: Die Klasse aus Mulhouse kam zusammen mit ihren Lehrerinnen aus Mulhouse. Zur Begrüßung spielte man ein Spiel mit dem Fallschirm. Alle Kinder waren begeistert dabei und eventuelle Sprachbarrieren waren kein Thema mehr.

Danach suchten die Kinder ihre Partner. Im Vorfeld hatte man sich schon geschrieben und die deutschen Kinder zeigten den französischen ihre Schule. Nach einem Vesper ging es an die vergnügliche Arbeit:

An 5 kurzweiligen Stationen durften die Kinder in kleinen Gruppen verschiedene Aufgaben lösen:

Es war für jeden etwas dabei: So mussten die Kinder beispielsweise deutsche oder französische Wörter vorlesen. Dabei erwies sich Neuschwanstein für manches französische Kind als wahrer Zungenbrecher, während die deutschen Kinder mit „coquelicot“ ihre Schwierigkeiten hatten.

Unter anderem durften die Kinder eine Frühlingskarte herstellen, wobei sie alle möglichen Blumen oder Blütenblätter und Gräser auf eine Karte kleben durften,

Auch für die Haptik gab es eine Station: Die Kinder bekamen Tiere aus Plastik, wie z.B. Regenwürmer oder Schnecken in die Hand und sie sollten ertasten um welches Tier es sich handelte. Mit Schaufeln und Eimerchen versehen suchten sie darauf im Erdreich nach Tierchen.

An einer weiteren Station wurden Bilder der verschiedenen Jahreszeiten den deutschen und französischen Wörtern zugeordnet.

Alle waren glücklich, dass er 1. April sich wettertechnisch von seiner besten Seite gezeigt  hatte. Auch das machte den Tag für die 4a zu einem unvergesslichen Erlebnis.