Notbetreuung an der Johanniterschule bis zu den Sommerferien

Verfasst von Super User am .

Liebe Eltern,

wir erhalten die Notbetreuung weiterhin aufrecht und weiten sie nach den Empfehlungen des Kultusministeriums aus.

Während der Schulzeit ist für alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Klassenstufe 7 eine Anmeldung zur Notbetreuung möglich. Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind oder aufgrund ihres Berufes eine Präsenzpflicht am Arbeitsplatz haben.   

Um die Notbetreuung zu organisieren, bitten wir Sie, diese bei Frau Grießer zu beantragen. Bitte füllen Sie hierzu die beiliegende Anmeldung aus und senden Sie sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Arbeitgeberbescheinigungen können Sie zeitnah nachreichen. 

 

Regelungen für die Grundschule:

Die schulische Notbetreuung findet für Grundschüler werktags von 8.20- 12.00 Uhr unter Aufsicht von Grundschullehrkräften statt.

Grundschüler, die der Frühgruppe (Gruppe 1) zugeteilt sind, können nach dem  Präsenzunterricht bis 12 Uhr die schulische Notbetreuung besuchen.

Grundschüler, die der Spätgruppe (Gruppe 2) zugeteilt sind, können vor dem Präsenzunterricht ab 8.20 Uhr die Notbetreuung in Anspruch nehmen.  

Zwischen Präsenzunterricht und Notbetreuung findet für beide Gruppen eine 30-minütige Hofpause unter Lehreraufsicht statt.  

Kernzeit- und Hortkinder können eine verlängerte Betreuungszeit in Anspruch nehmen. Bitte melden Sie Ihren Bedarf separat bei Frau Seywald schriftlich an. Stand heute kann die Schulkindbetreuung vor 8.20 Uhr keine Notbetreuung anbieten, die Nachmittagsbetreuung kann bis max. 15.30 Uhr aufrecht erhalten werden – dies alles aufgrund der geltenden Hygienevorschriften unter Corona-Bedingungen und aufgrund des bisher gemeldeten Bedarfs an Notbetreuung und dem zur Verfügung stehenden Personal.

Zur Notbetreuung bringen die Grundschüler ihre Schulsachen und genügend Vesper mit. Der Besuch der Schulmensa ist mit den Hortkindern unter Einhaltung der Hygienevorschriften nicht möglich.

 

Regelungen für die Sekundarstufe:

Die schulische Notbetreuung für Sekundarstufenschüler findet an den Tagen von 8.00- 12.45 Uhr statt, an denen sie keinen Präsenzunterricht haben.

Ganztagsschüler können an den Präsenzunterrichtstagen eine verlängerte Betreuungszeit bis 15 Uhr in Anspruch nehmen. Bitte teilen Sie Ihren erweiterten Notbetreuungsbedarf Frau Hamm mit.

Zur Notbetreuung bringen die Sekundarstufenschüler ihre Schulsachen und genügend Vesper mit. Die in moodle zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialien können an der Schule ausgedruckt werden. Ein Arbeiten am PC und die Teilnahme an Videokonferenzen ist ebenfalls möglich. 

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Lederle               Matthias Goldschmidt           Sinja Grießer

                                    Schulleitung