Schulstart mit Abstand

Verfasst von Klasse 6 d am .

Schulstart mit Abstand

Am 15. Juni 2010 war es soweit! Nachdem die Schulen in Baden-Württemberg seit dem 17. Marz aufgrund von Corona schließen mussten, öffneten sie nun nach drei Monaten wieder. Allerdings haben wir nur an drei Tagen Schule, dazwischen lernen wir aber weiterhin über Moodle im Homelearning. Mit Mundschutz und auf Einzelplätzen fuhren wir zunächst mit dem Bus zur Schule nach Heitersheim. Als Erstes gingen wir in die Malteserhalle, dort wurde uns von den Schulleitern die Hygienevorschriften erklärt, unter anderem wo und wann wir Mundschutz tragen sollen und weitere Punkte. In der Malteserhalle wie auch im Klassenzimmer standen die Stühle und Tische im Abstand von 1,5 Meter auseinander. Unsere Klasse wurde in zwei Gruppen aufgeteilt, die im Wechsel unterrichtet werden. Im Klassenzimmer angekommen, mussten wir als Erstes unsere Hände gründlich waschen. In manchen Fächern haben wir neue Lehrer, in den Pausen wurde uns ein Pausenhof zugeteilt.

Annika + Lotta 6d

Schulstart mit Abstand

Am 15. Juni 2020 durften endlich die Schulen wieder öffnen, nachdem sie am 17. März schließen mussten. Als die Schüler und Schülerinnen mit dem Bus kamen, sammelten sie sich in der Malteserhalle, wo überall Stühle im Abstand von 1,5 Meter standen. Die Schulleitung erklärte uns die Hygieneregeln, anschließend durfte unsere in zwei Gruppen aufgeteilte Klasse in ihre Klassenzimmer. Da einige Lehrer zur Risikogruppe gehören, können sie leider nicht kommen und wir werden bis zum Sommer von neuen Lehren unterrichtet. Ab heute kommen wir alle zwei Tage zur Schule.

Maya 6d

Schulstart mit Abstand

Heute ist der Tag gekommen, wir durften nach drei Monaten Homeschooling wieder in die Schule!

Als Erstes gab ein Treffen aller Schüler in der Malteserhalle. Dort waren Stühle im Abstand von 2 Metern aufgestellt und fast jeder hatte einen Mundschutz an. Es war ein komisches Gefühl, denn man konnte gar nicht mit den Freunden reden.

Die Schulleitung erklärte uns die Regeln und danach gingen wir in die Klassenzimmer.

Unsere Klasse wurde aufgeteilt, die meisten gedrittelt. Auch in den Klassenzimmern standen die Tische auf Abstand und jeder lernt nun alleine am Tisch. Mit den Lehrern haben wir zuerst darüber gesprochen, wie wir mit dem Lernen Zuhause klar kamen, danach haben wir Unterricht gemacht.

Die Pausen waren auch ganz anders als sonst. Wir halten uns nun in eingeteilten Pausenbereichen auf und halten auch dort Abstand. Da wir an drei Tagen in der Woche Schule haben, ist das Homeschooling noch nicht vorbei!

Eveline + Ruben 6d