Elterninfo zu den veränderten Weihnachtsferien

Verfasst von Schulleitung am .

Liebe Eltern,
Liebe Schülerinnen und Schüler,


drastische Umstände zwingen zu drastischen Maßnahmen. Es geht um viel. Wir können und werden diese Situation nur gemeinsam meistern, wenn es uns gelingt die sozialen Kontakte und somit auch die Kontakte in der Schule auf ein absolutes Mindestmaß zu reduzieren. Die Landesregierung hat deshalb in Bezug auf die Schulen folgende Maßnahmen beschlossen.


Die Weihnachtsferien im Schuljahr 2020/21 beginnen in Baden-Württemberg am Mittwoch, den 16. Dezember 2020, und enden vorläufig am Samstag, den 9. Januar 2021. Dies gilt ausnahmslos für alle Klassen!


Für alle Abschlussklassen, also die Klassen WRS 9a/b und RS 10a-d findet bis einschließlich am 22.12.20 ein Fernlernangebot statt. Wir wollen die Schülerinnen und Schüler dieser Klassenstufen so optimal als möglich auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereiten. Bitte tragen Sie als Eltern Sorge dafür, dass Ihre Kinder diese Zeit auch effektiv nutzen. Die Teilnahme am Fernlernangebot für die Abschlussklassen ist verpflichtend. Nähere Informationen hierzu veröffentlichen die Klassenlehrkräfte in den Klassenräumen der betreffenden Klassen auf Moodle.


Für die Klassenstufen 1 bis 7 findet eine Notbetreuung bis zum 22.12.20 an unserer Schule statt. Das Wort Notbetreuung beinhaltet das Wort Not. Dies bedeutet, dass Sie diese nur im absoluten Ausnahmefall in Anspruch nehmen sollen.


Bitte prüfen Sie unbedingt vorher, ob Sie Ihre Kinder nicht anderweitig betreuen können. Der einfache Umstand einer Berufstätigkeit genügt hierfür nicht. Auch in diesem Fall gilt es zu prüfen, ob eventuell ein Elternteil Urlaub nehmen kann, um die Betreuung zuhause zu übernehmen. Wir sind uns darüber im Klaren, dass dies viel von Ihnen verlangt, wie übrigens von uns als Lehrkräften auch. Die meisten von uns sind Eltern und haben Kinder zuhause zu versorgen. Dies neben Notbetreuung und Betreuung der Abschlussklassen ist auch für uns nicht einfach.

Ein solcher Ausnahmefall ist z.B. die unabkömmliche Beschäftigung in einem systemrelevanten Bereich BEIDER Elternteile oder dass Sie als alleinerziehendes Elternteil keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben und an Ihrem Arbeitsplatz absolut unabkömmlich sind.
Ihren eventuellen Bedarf mit genauen Betreuungszeiten und Begründung (incl. Bestätigung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit) melden Sie bitte schriftlich bei den Klassenlehrkräften bis spätestens Dienstag, den 15.12.20 an.


Mit freundlichen Grüßen


D. Lederle M. Goldschmidt S. Grießer
Schulleitung