Eltern-Schüler-Infobrief der Schulleitung 17.05.21

Verfasst von Schulleitung am .

Liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

zum Glück sinken die Inzidenzwerte im Land weiter. Unser Landkreis zählt seit geraumer Zeit zu den Kreisen mit den niedrigsten Inzidenzwerten überhaupt. Dies macht sicher weitere Öffnungsschritte möglich. Wir freuen uns sehr darauf, bald wieder alle Schülerinnen und Schüler an der Schule zu haben und vor allem allen Beteiligten eine feste Perspektive anhand der unterschiedlichen Inzidenzwertgrenzen geben zu können. Wichtig sind aber folgende Dinge:

1. Unabhängig von den Inzidenzwerten, bleibt sowohl die Masken-, als auch die Testpflicht bestehen. Dies gilt an allen Schularten.

2. Vor Pfingsten werden wir den Unterricht in der bewährten Struktur des Wechselunterrichts beibehalten.

3. Nach Pfingsten wird der Unterricht bei einer Inzidenz zwischen 100 und 50 zuerst im Wechselunterrichtsformat fortgeführt. Diese Phase dauert zwei Wochen und ist eine zentrale Vorgabe der Landesregierung.

4. Sollte nach Pfingsten der Inzidenzwert dauerhaft unter 50 sein, werden wir die Schule im Präsenzunterricht öffnen.

5. Nach Pfingsten beginnt auch wieder unser Ganztagesangebot in der Sekundarstufe.

 

Inzidenz über 165

Die Schule muss geschlossen werden. Eine Ausnahme gibt es nur für die Abschlussklassen und die Notbetreuung.

Inzidenz unter 165 und über 100

Ein Unterricht ist nur in Form von Wechselunterricht möglich. Eine Notbetreuung wird angeboten.

Inzidenz unter 100 und über 50

Im Bereich der Grundschule und der Grundschulförderklasse ist Präsenzunterricht möglich. Das Abstandsgebot für die Grundschule wird dann aufgehoben. Die Klassen der Sekundarstufe müssen aber im Wechselunterricht beschult werden. Das Abstandsgebot gilt hier weiterhin. Für die Klassenstufen 5 bis 7 wird eine Notbetreuung angeboten. Ein kontaktarmer Sportunterricht im Freien mit 1,5m Abstand und im Klassenrahmen sind möglich.

Inzidenz unter 50

Alle Klassen werden in Präsenz unterrichtet. Auch an der Sekundarstufe gilt das Abstandsgebot nicht mehr. Tagesausflüge sind möglich.

Für die unterschiedlichen Werte und das Erreichen gilt aber:

• Die Einschränkungen setzen voraus, dass der maßgebliche Schwellenwert drei Tage in Folge überschritten ist,

• sie treten außer Kraft, sofern der Schwellenwert fünf Tage in Folge unterschritten ist.

Wann dies der Fall ist, gibt das Gesundheitsamt bekannt. Die Rechtswirkungen treten am übernächsten Tag nach der Bekanntmachung ein. Die Schulleitung kann aber zur Umsetzung der Maßnahme bis zu drei Tage beanspruchen. Wir freuen uns sehr, dass durch die feste Orientierung an den Inzidenzwerten nun bei allen Beteiligten ein hohes Maß an Sicherheit geschaffen wurde und wünschen allen eine gute Erholung bei hoffentlich schönem Wetter in den Pfingstferien.

Mit freundlichen Grüßen

D. Lederle    M. Goldschmidt    S. Grießer

Schulleitung